Badewannen Einstiegshilfe Test

Die wichtigsten Eigenschaften einer guten Badewannen-Einstiegshilfe bestehen darin, dass sie sich einfach montieren und anschließend sicher anwenden lassen. Als ideale Kombination gilt deshalb eine Badewanne, die Stufen besitzt und eine Einstiegshilfe, die mit einem Griff ausgestattet ist. Wichtig ist ferner, dass die Einstiegshilfe aus rutschhemmendem Material besteht und sowohl Tritt als auch Griff eine hohe Tragkraft gewährleisten. Wer Probleme beim Aufstehen in der Badewanne hat, sollte sich hingegen besser für einen elektrischen Badewannenlift entscheiden. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Kriterien, welche die Entscheidung für den Kauf erleichtern.

Badewannen Einstiegshilfe Test 2020 – die besten fünf auf Amazon.de

Bestseller Nr. 1
WENKO Badewannen-Einstiegshilfe Secura Silber - verstellbar, Aluminium, 24.5 x 52.5 x 23 cm, aluminium
  • Mehr Sicherheit fürs Bad
  • Passend für handelsüblichen Badewannen
  • Aus Aluminium in Anthrazit
  • Maße (B x H x T): 24,5 x 52,5 x 23 cm
Bestseller Nr. 2
WENKO Badewannen-Einstiegshilfe Secura weiß - verstellbar, belastbar bis 150 kg, Aluminium, 23 x 52 x 22.5-39.0 cm, weiß
  • Passend für handelsübliche Badewannen, belastbar bis 150 kg
  • Aus Aluminium und rutschfestem Polyamid
  • Verstellbereich von 6,5 bis 13,5 cm
  • Maße (B x H x T): 23 x 52,5 x 24,5 cm
Bestseller Nr. 3
REHAFORUM MEDICAL Badewannen-Stufe, weiß/blau, Stufe für erleichterten Zutritt zur Badewanne, Badewannenlift, Seniorenhilfe, Badewanneneinstiegshilfe
  • Stapelbar
  • max. Belastbarkeit 180kg
  • Trittfläche: insgesamt 50x40x10, rutschfest 45x35 cm
  • weiß/blau
  • Mit Trittsicherheit - nicht nur beim Einstieg in die Wanne
Bestseller Nr. 4
Badewannen-Einstiegshilfe - Griffstangen, Rostfreies hochwertiges Stahlgestänge, Stabil, Robust, Einfache Montage
  • Die Badewannen-Einstiegshilfe erleichtern somit den Ein- und Ausstieg in die Badewanne
  • Montage ist ohne Werkzeug möglich
  • Verstellbereich von 7,2 bis 16 cm
  • Rostfreies hochwertiges Stahlgestänge
  • Maße: 50 x 15 x 20 bis 27,5 cm
AngebotBestseller Nr. 5
RIDDER Assistent A00300101 Badewanneneinstiegshilfe, Wannengriff, Einstiegshilfe, weiß
  • Die Badewannen-Einstiegshilfe erleichtert mit einer Höhe von ca. 54 cm den Ein- und Ausstieg in die Badewanne enorm
  • Ausgestattet mit einer rutschhemmenden Grifffläche gibt die Wanneneinstiegshilfe sicheren Halt
  • Die Badewannen-Einstiegshilfe ist geeignet für Wannen mit einer Schenkelbreite von 6 – 13 cm
  • Montagehinweis: ACHTUNG: Bei Montage der Badewannen-Einstiegshilfe an Wannen mit Kunststoff- oder Gipskartonschürzen nur begrenzte Stabilität!! Nicht für alle Wannen geeignet!
  • Die Montage der Badewanneneinstiegshilfe ist dank Montagematerial und Anleitung spielend einfach

Die Lösung für Senioren: eine Einstiegshilfe aus mehreren Teilen

Für Senioren, aber auch Kranke oder Menschen mit Handicap gibt es zahlreiche Modelle von Einstiegshilfen für die Badewanne. Jedes dieser Modelle gewährleistet aber, dass die Betroffenen sicher in die Badewanne ein- und aussteigen können und bieten darüber hinaus in der Wanne Halt und Sicherheit. Folgende Hilfsmittel lassen sich mit der Einstiegshilfe gut kombinieren:

  • Ein Haltegriff wird an den Rand der Badewanne gesteckt, geklebt oder geklemmt, sodass er eine zusätzliche Hilfe beim Ein- und Aussteigen sowie beim Aufrichten bietet. Ferner lässt sich dieser Griff auch als Handtuchhalter oder als zusätzliche Ablage nutzen. Allerdings bleibt die Steighöhe in die Wanne gleich hoch.
  • Durch Trittstufen wird der Abstand zwischen Boden und Badewannenrand verringert. Angeboten werden Trittstufen in verschiedenen Höhen, jedoch bieten die Trittstufen allein keine zusätzliche Sicherheit.
  • Ein Badewannensitz eignet sich bestens, wenn der Betroffene nicht ausreichend Kraft aufbringen kann, um sich selbst am Haltegriff hochzuziehen. Als Problem bleibt aber die Höhe der Wanne bestehen und die Betroffenen müssen den sicheren Umgang erst einmal einüben.
  • Ein Badewannenlift wird elektrisch betrieben, hilft beim Ein- und Aussteigen und gewährleistet für die Betroffenen einen sicheren Halt. Jedoch stellt auch hier die Höhe der Badewanne möglicherweise ein Problem dar und die Betroffenen müssen den Umgang mit dem Lift einüben.
  • Die Badewannen-Einstiegshilfen für Senioren werden also insbesondere im Hinblick auf den Hilfsbedarf und die Bauart unterschieden. Ein Haltegriff eignet sich bestens, wenn sich Senioren auf ihren Beinen wacklig fühlen und ein Mehr an Sicherheit in der Badewanne haben möchten. Hilfreich ist dieser Griff aber auch in der Dusche, wenn hier der Einstieg zu hoch ist. Der Badewanneneinstiegsgriff, also die Aufstehhilfe, muss lediglich am Rand der Badewanne aufgesteckt werden und muss meist nicht besonders befestigt werden.
  • Haben Senioren nicht nur Gleichgewichtsprobleme, sondern leiden auch unter schweren Beinen, stellen Trittstufen eine hervorragende Ergänzung zum Haltegriff dar. Die Oberfläche des Tritts ist rutschfest, zudem kann diese Einstiegshilfe ganz einfach vor die Wanne gestellt werden.
  • Badewannenlifte und Wannensitze für Senioren hingegen sind eine völlig andere Kategorie, weil sie für jene Menschen gedacht sind, die für ihre Körperhygiene Unterstützung brauchen. Großer Beliebtheit erfreuen sich hier Schwenklifte in die Wanne oder elektrische Lifte, die unter Umständen sogar mit einem drehbaren Sitz ausgestattet sind.

Worauf es bei einer Kombilösung ankommt

Bezüglich Form und Art der Montage unterscheiden sich Griff und Tritt grundsätzlich voneinander, jedoch ermöglicht diese Kombination Senioren mehr Eigenständigkeit in den eigenen vier Wänden. In aller Regel wird dafür zuerst der Griff montiert, der in der Badewanne im Grunde die Funktion eines Treppengeländers erfüllt. Denn die Senioren können sich daran festhalten, wenn sie unsicher sind. Deshalb muss der Badewanneneinstiegsgriff auch großen Belastungen standhalten können und sollte eine möglichst große Tragkraft aufweisen. Wichtig ist ferner, dass sie eine rutschfeste Greiffläche besitzen, damit sie sich auch mit nassen Händen gut greifen lassen.

Damit keine Verletzungsgefahr vom Griff ausgeht, sollte dieser möglichst hochwertig verarbeitet sein. Ein weiteres wichtiges Kriterium – das ist insbesondere in Mietwohnungen wichtig – besteht darin, dass sich der Griff einfach montieren und auch wieder abmachen lässt. Im günstigsten Fall sollten sich auf dem Griff auch Badetücher trocknen lassen und die Höhe des Griffes sollte variabel sein, damit er individuell an die Körpergröße angepasst werden kann.

Mobile Einstiegshilfen sind dagegen weniger empfehlenswert, weil deren Konstruktion kein ausreichendes Maß an Sicherheit gewährleistet. Der Grund: Diese Konstruktionen werden an der Wand mit einem Saugnapf angebracht, der sich möglicherweise lösen könnte. Und auch die Tragfähigkeit dieser Konstruktionen ist deutlich geringer.

Haben sich die Senioren erst einmal an diese Einstiegshilfe gewöhnt haben, kann zusätzlich ein Tritt als Einstiegshilfe sinnvoll sein. Denn dadurch wird der Abstand vom Boden zum Rand der Badewanne verringert. Dabei handelt es sich um nichts weiter als um Trittschemel, die auch bei Kindern gern verwendet werden. Wichtig ist die Verringerung des Abstandes, weil die 53 Zentimeter, die eine Standard-Badewanne misst, durchaus eine Herausforderung darstellen können. Bei freistehenden Badewannen gilt es oft sogar, einen Höhenunterschied von 60 Zentimetern zu überwinden.

Angeboten werden Badewannentritte in Höhen von zehn, 20 oder 30 Zentimetern, es gibt allerdings auch höhenverstellbare Modelle, die als optimale Lösung gelten dürfen, weil sie sich individuell anpassen lassen. Jedoch sollten die Käufer darauf achten, dass die Trittfläche mindestens 20 mal 40 Zentimeter groß ist und die Tragfähigkeit ausreicht, um das Körpergewicht tragen zu können. Ferner müssen sowohl die Trittfüße als auch die Trittfläche aus rutschfestem Material bestehen.

Ein Elektrischer Badewannenlift oder sonstige Einstiegshilfen?

Griffe und Treppen lassen sich äußerst einfach montieren und erleichtern das eigenständige ein- und aussteigen aus der Badewanne. Für Menschen, welchen das nicht mehr eigenständig möglich ist, stellt der elektrische Badewannenlift eine Alternative dar.

Weitere Badewannen Einstiegshilfe Empfehlungen von uns für euch:

Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Lösungen

  • Die Kombination aus Griff und Tritt lässt sich einfach montieren, bietet einen sicheren Halt und lässt sich in der Höhe verstellen. Jedoch bietet diese Lösung in der Badewanne keine Unterstützung.
  • Der elektrische Badewannenlift hingegen unterstützt auch in der Badewanne und ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Der Nachteil besteht darin, dass sich die Einstiegshöhe nicht nivellieren lässt.

Wo gibt es die Badewannen-Einstiegshilfen?

Erhältlich sind Badewannen-Einstiegshilfen sowohl in Online-Shops als auch im Sanitätshaus oder bei so manchem Einzelhändler. Weit verbreitet sind vor allem Modelle von Aquatec, Eurosell, Invacare, Behrend, Meyra Mobalux, Ridder, Russka, Rehaforum, Wenko, Weinberger und Sundo. Unter bestimmten Voraussetzungen kann übrigens auch ein Arzt Badewannen-Einstiegshilfen verordnen. Das ist der Fall, wenn die Beine eines Patienten nicht mehr fit sind, er jedoch mit Hilfe einer Decken-Boden-Stange oder eines Badewannengriffs noch eigenständig ein- und aussteigen könnte.