Duschhocker Test

Wer eine Sitzgelegenheit in der Dusche haben möchte, etwa um die Beine zu entlasten, sollte auf einen Duschhocker nicht verzichten. Diese stabilen Hocker sind mit gummierten Füßen ausgestattet, sodass auch bei Feuchtigkeit keine Rutschgefahr gegeben ist. Ferner lassen sie sich überall dort verwenden, wo wasserfeste Sitzgelegenheiten gebraucht werden. Deshalb empfehlen wir einen Duschhocker Test vor dem Kauf.

Duschhocker Test 2020 – die besten auf Amazon.de

Bestseller Nr. 1
ONVAYA Badhocker 150kg (Duschhocker rund weiß 150 kg)
  • 8-fach höhenverstellbarer Badhocker mit einer Sitzhöhe von circa 33-52 cm
  • Der Duschhocker hat rutschfeste Füße und eine rutschhemmende Sitzfläche aus hygienischem Kunststoff
  • Stabile und hochwertige Verarbeitung | für erhöhte Sicherheit hat die Sitzbank Querverstrebungen an der Sitzfläche
  • Auch als Duschhilfe bzw. Duschstuhl für Senioren geeignet
  • Farbe: weiß mit Aluminiumbeinen
Bestseller Nr. 2
HAIRBY Stabiler Duschhocker Badhocker, 150kg, 38-55cm 8-fach höhenverstellbarer Duschstuhl für Behinderte, Senioren und ältere Menschen, Anti-Rutsch-Füße, Badestuhl aus Alu und Kunststoff
  • 【Hochwertige Qualität】Gestell ist aus robustem Aluminium und Sitz aus HDPE-Kunststoff. Deshalb ist unserer Duschhocker sehr stabil aber leicht, der nur 1.8 kg wiegt, aber 150kg tragen kann.
  • 【Höhenverstellbar】8-fach höhenverstellbar von 38 - 55 cm, was für verschiedene Verwendungen geeignet ist.
  • 【Anti-Rutsch-Füße】Vier Anti-Rutsch-Füße aus Gummi bieten zusätzliche Stabilität und praktische Duschhilfe und gewährleisten die Sicherheit während des Dusches von Behinderten, Senioren und älteren Menschen.
  • 【Einfache Montage】Sie Benötigen keine Werkzeuge um es zu montieren und der Stuhl ist einfach in der Handhabung.
  • 【Sicherheit】Unser Produkt wurde aufwendig geprüft und erfolgreich mit dem weltweit anerkannten CE-Sicherheitszeichen zertifiziert.
AngebotBestseller Nr. 3
Drive Medical Duschhocker 12004KDR, weiß, verstellbar
  • Stoßabsorbierend
  • Bruchsicherer Kombinationssitz
  • Läuft nicht an
  • Höhenverstellbar
  • Selbstmontage für leichten Transport
AngebotBestseller Nr. 4
Arebos Duschhocker | Höhenverstellbar | Aluminium-Rahmen | Anti-Rutsch-Gummifüße | Sitzfläche mit Sicherheitsgriffen | Duschhilfe | Duschstuhl | Duschsitz | Badhocker
  • Stabil und robust für ein sicheres Duschen und Baden
  • Einfache Montage und leicht transportierbar dank der Griffen
  • Aluminium-Rahmen ist korrosionsresistent
  • Anti-Rutsch-Gummifüße bieten extra Stabilität und Sicherheit
  • Sitzfläche mit Sicherheitsgriffen
Bestseller Nr. 5
Duschhocker Dino höhenverstellbar platzsparend TOP Qualität
  • 8-fach höhenverstellbar von 34 bis 52 cm
  • ohne Werkzeug verstellbar
  • fördert die Eigenständigkeit beim duschen
  • ein echtes Leichtgewicht
  • kein rosten da hochwertige Materialien verwendet wurden

Ein Duschhocker – was ist das?

Bei einem Duschhocker handelt es sich um einen bei Tests bestätigten wasserfesten Hocker, der für die Verwendung in der Dusche gedacht ist. Typisch für einen Duschhocker ist ein kompaktes Design sowie die Gummifüße, die an den Beinen angebracht sind, welche meist aus Aluminium bestehen. Um ein bequemes Sitzen schon bei Tests zu gewährleisten, sollte außerdem die Sitzfläche in ihrer Höhe verstellbar sein. Es gibt allerdings auch Duschhocker in Form eines Klappsitzes, die sich bei Nichtgebrauch besonders gut verstauen lassen.

Die verschiedenen Arten von Duschhockern

Seine eigentliche Aufgabe erfüllt jeder Typ von Duschhocker bei einem Test bestens. Es gibt aber doch einige Unterschiede:

  • Der herkömmliche Duschhocker besitzt einen Sitz aus Kunststoff, was die Reinigung schon beim Test äußerst einfach macht. Konstruiert sind sie meist platzsparend und kompakt, jedoch wirkt das Design oftmals steril und klinisch.
  • Bei einem Hocker aus Holz besteht die Sitzfläche meist aus Bambus, weshalb das Design dieser Hocker Wärme ausstrahlt. Allerdings ist ein etwas größerer Aufwand für die Pflege erforderlich.
  • Klapphocker sind äußerst platzsparend konstruiert. Allerdings stoßen diese in Bezug auf die Belastbarkeit rasch an ihre Grenzen, weshalb interessierte Käufer ein besonderes Augenmerk auf eine hochwertige Qualität beim Kauf und Test von einem Klapphocker legen sollten.

Worauf es beim Kauf eines Duschhockers ankommt

Die wichtigsten Kriterien für den Kauf eines Duschhockers sind zweifellos die Belastbarkeit und die Maße. Der Hocker muss also in seiner gesamten Breite in der Dusche untergebracht werden können. Wie belastbar der Duschhocker sein sollte, hängt wiederum davon ab, welches Gewicht die Personen, die ihn nutzen, haben. Zwar geben die Hersteller eine maximale Belastungsgrenze an, jedoch empfiehlt es sich, diese nicht komplett auszureizen.

Wichtig ist ferner die Frage, welche Sitzhöhe der Badehocker hat. Obwohl sich die Sitzfläche eines Duschhockers in aller Regel in der Höhe verstellen lässt, gibt es sehr wohl einige kleine Unterschiede. Wird der Sitz auf die maximale Höhe ausgefahren, so geht das auf Kosten der Stabilität. Denn der Stand ist umso sicherer, je kürzer die Beine sind, was auch Duschhocker Tests bestätigten.

Bei einigen Modellen ist ein Sicherheits- oder Haltegriff integriert, sodass sich der Benutzer auch während der Dusche festhalten kann. Praktisch sind die Griffe außerdem als Aufstehhilfe und als Greiffläche, wenn der Hocker für einen Test  transportiert werden soll. Wer sich für ein Modell ohne Griffe entscheidet, kann diese separat hinzu kaufen. Diese können dann auch als Haltegriff an den Badezimmer Fliesen montiert werden.

Alternative Verwendungszwecke für den Duschhocker

Weil Nässe einem Duschhocker nichts ausmacht, kann dieser auch als Tritthocker oder als Badhocker verwendet werden. Das bietet sich insofern an, als es sich bei einem Badezimmer um einen Feuchtraum, in dem eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht. Es empfiehlt sich also nicht, empfindliche Stühle – beispielsweise aus Holz – ins Badezimmer zu stellen. Aus Gründen der Sicherheit sollte auf einen Stuhl im Bad allerdings auch nicht verzichtet werden. Denn bei hohen Temperaturschwankungen, wie es etwa nach einem Vollbad der Fall ist, kann es beim Duschhocker Test rasch zu Herz-Kreislauf-Beschwerden kommen.

Ein barrierefreies Bad

Ein gesunder Mensch verschwendet meist keinen Gedanken an Tritthöhen, Stufen oder Kanten. Diese werden erst dann zum Thema, wenn sich der Betroffene ein Bein bricht oder sich die ersten Altersbeschwerden bemerkbar machen. Eine vorausschauende Planung für ein barrierefreies Bad stellt deshalb eine gute Investition in die eigene Zukunft dar.

Kann ein Duschhocker vom Arzt verordnet werden?

Unter Umständen lässt sich ein Duschhocker auf Rezept bekommen. Denn dieser gilt als technisches Hilfsmittel, das bei Bedarf von den Pflegekassen ausgeliehen wird. Dafür ist es allerdings notwendig, dass der Arzt den Duschhocker als notwendig erachtet. Vor dem Kauf sollte der Duschhocker von der Person getestet werden.

Worauf ist bei einem klappbaren Duschhocker zu achten?

Grundsätzlich sind nicht alle Duschhocker klappbar, weil sich das auf die Sicherheit auswirkt. Wer sich für einen klappbaren Duschhocker Test entscheidet, sollte insbesondere auf eine hochwertige Qualität achten. Denn diese Modelle lassen sich zwar leicht transportieren und nehmen nicht viel Platz weg, dafür sind sie aber auch weniger stark belastbar und können leichter beschädigt werden.

Gibt es Duschhocker auch mit Lehne?

Günstige Modelle für einen Test sind weder mit Rücken- noch mit Armlehnen ausgestattet. Allerdings bieten viele namhafte Hersteller auch Duschstühle als Alternative zum Duschhocker an. Diese haben sowohl Arm- als auch Rückenlehnen.

Wer sind die namhaften Hersteller und Marken?

Mittlerweile gibt es eine stattliche Anzahl von Herstellern, die Duschhocker in ihrem Sortiment haben. Hierbei handelt es sich zumeist um Unternehmen, die sich darauf spezialisiert haben, Badzimmer-Hilfsmittel zu vertreiben. Zu den bekanntesten Herstellern gehören Etac, Drive Medical, Aquatec, Russka, Hewi, Invacare, Redondo und Wenko. Unter Umständen lassen sich Duschhocker aber auch bei Discountern, in Möbelhäusern und in Baumärkten finden und können direkt einen Test unterzogen werde.

Wenn der Duschhocker nicht mehr ausreicht

Ermöglicht der Duschhocker eines Tages kein angenehmes Duschen mehr, können die Betroffenen auf einen Duschsitz oder Duschklappsitz mit Haltegriff zurückgreifen. Ein Duschwagen stellte beim Test eine weitere Alternative dar.